Neu

Wundertätiges Jesusbild von Limpias Santo Cristo de Limpias Postkartenformat Antiquariat

Artikel-Nr.: ANT 5191

Auf Lager
innerhalb 1 bis 3 (Tage) lieferbar

1,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Versandgewicht: 7 g


Wundertätiges Bild des gekreuzigten Jesus von Limpias aus dem 17 Jahrhundert

Der heilige Christus von der Todesangst

Santo Cristo de Limpias

"Wahre Abbildung vom wundertätigen Kruzifix zu Limpias in Spanien;

dasselbe zeigt seit März 1919 Lebensäußerungen:

bewegt Augen, Haupt und Lippen, verändert Gesichtsausdruck

und Farbe und gerät in Todesschweiß.

Tausende sahen das Wunder und viele Bekehrungen waren die Folge."

Zustand: alt aber sehr gut (Anfang der 1970 Jahre gedruckt),

ungebraucht, minimale Druckstellen (von vorne unsichtbar)

Auf der Hinterseite der Postkarte oben links befindet sich kleine Werbung

für das Buch Nur die Liebe rettet von Pfarrer A. M. Weigl

Bei uns BUCH 4012

Eine wunderschöne Postkarte 14,5 x 10,5 cm auf dickem Papier, über 50 Jahre alt

 

Limpias ist ein Städtchen von 1500 Einwohner in der Landschaft Santander des nördlichen Spaniens. Dort hängt in der alten Pfarrkirche über dem Tabernakel ein Kruzifix, „Der heilige Christus von der Todesangst" genannt.

Das Bild dürfte aus dem 17. Jahrhundert herrühren, ein Kaufmann in Cadiz habe es um die Mitte des 18. Jahrhunderts, nachdem es sich dort gegen das verheerende Meer als wundertätig erwiesen, der Kirche seiner Heimat Limpias geschenkt. In den letzten Jahrzehnten wurde dem Bilde keine besondere Verehrung zuteil; religiöse Lauheit und Gleichgültigkeit hatten sich bei den Bewohnern von Limpias so eingenistet, daß der greise, tugendhafte Pfarrer oft mit dem Ministranten allein das Messopfer feiern musste und er die Kirche ganz schliessen und die Schlüssel dem Bischof zurückgeben wollte. Erst nach Einführung der Kongregation der Marienkinder war das Heiligtum weniger verlassen. Auch nahm eine Mission der Fastenzeit 1919 einen segensreichen Verlauf.
Bei der letzten Predigt am 30. März schrie plötzlich ein kleines Mädchen: „Pater, der heilige Christus bewegt sich, der heilige Christus schaut mich an“. Man beruhigte das Kind - aber gleich erhob sich ein zweites, ein drittes - bald hörte man nur mehr das allgemeine, laute Rufen und Flehen in Reue und Schmerz um Gnade und Barmherzigkeit. Die Blicke des sterbenden Heilandes in seiner Todesangst am Kreuze waren zur hinreissenden Predigt geworden.
Seit diesem Tage hielten wunderbare Erscheinungen an diesem Kruzifix viele Leute in Spannung, zunächst die Bewohner von Limpias und der Umgebung, bald drang die merkwürdige Kunde in immer weitere Kreise.
Schon im letzten Jahre kamen bei 200 000 Personen nach Limpias, teils um das wundertätige Bild zu verehren, teils um die Neugierde zu befriedigen, teils um den vermeintlichen neuen Aberglauben zu bekämpfen.
Es kamen Ungläubige und Spötter, Priester und Bischöfe, Gelehrte und Doktoren; Männer der Wissenschaft kamen eigens zum Zwecke, die Erscheinungen scharf zu beobachten und genau zu prüfen.
Bedeutungsvoller als die Wunderzeichen an diesem Bilde scheinen uns die Wunder an den Menschen; es kommen wunderbare Krankenheilungen vor, doch weit mehr Wunder an der Seele. Viele Ungläubige und Sünder fallen hier reumütig auf die Knie und ziehen bekehrt von dannen. Limpias selbst ist wie umgewandelt.

 

cristodelimpias-1

Weiterführendes zum wundertätigen Kruzifix:

http://www.kath-zdw.ch/maria/limpias.html

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Versandgewicht: 15 g
Versandgewicht: 20 g
Versandgewicht: 2,1 g
Versandgewicht: 1,5 g
Versandgewicht: 4 g
Versandgewicht: 32 g
Versandgewicht: 5 g
Versandgewicht: 2,1 g
Versandgewicht: 4 g
Versandgewicht: 4 g
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Antiquariat, Bildchen, NEU_eingetroffen, NEU im Antiquariat, Ostern, Ostern, Ostern, Ostern