Braunes Skapulier vom Berge Karmel ca. 5 x 4 cm


Braunes Skapulier vom Berge Karmel ca. 5 x 4 cm

Artikel-Nr.: DEV 2017
4,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Versandgewicht: 3 g

Das braune Skapulier vom Berge Karmel

Stoßgebet auf Latein:

Cor Jesu miserere nobis

Mater et Decor Carmeli ora pro nobis

Material: Stoff mit Bändchen

Maße: ca. 5 x 4 cm

Braunes Skapulier: Unsere Liebe Frau vom Berg Karmel

Das braune Skapulier ist wohl das bekannteste und am weitesten verbreitete der kleinen Skapuliere. Es deutet das braune Schulterkleid des Ordensgewandes der Karmeliten an. Eines der Wollstückchen trägt ein Bildnis der Muttergottes mit ihrem göttlichen Kinde auf dem Arm. Auf dem anderen Wollstückchen befindet sich das Bild des Gekreuzigten oder des Heiligsten Herzens Jesu.

Nach der Überlieferung des Skapulierfestes überreichte die Muttergottes, die von den Mönchen des auf dem Berge Karmel gegründeten Bettelordens besonders verehrt wurde, am 16. Juli 1251 in Cambridge (UK) dem englischen Ordensgeneral Simon Stock ein Skapulier mit den Worten: "Mein Sohn, empfange dieses Skapulier deines Ordens; es ist das Zeichen der besonderen Vergünstigungen, die ich für dich und die Kinder des Karmel erlangt habe. Wer in diesem Gnadenkleide sterben wird, wird vor dem ewigen Feuer bewahrt bleiben. Es ist ein Zeichen des Heiles, ein Schutzkleid in Gefahren, das Unterpfand eines besonderen Friedens und besonderen Schutzes." Sobald dieses Versprechen den Gläubigen bekannt wurde, wollten auch sie dieses kostbare Unterpfand für ein gutes Leben und einen guten Tod besitzen. Päpste und Kardinäle, Kaiser und Könige, Bischöfe und Priester und Abermillionen von Gläubigen haben sich in der Folge mit diesem Schutzkleid Mariens bekleiden lassen. Das "Skapulierfest" wird jedes Jahr am 16. Juli, dem Fest "Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel", gefeiert.

Samstagsprivileg

Papst Johannes XXII. verkündete am 3. März 1322 durch die "Bulle Sabbatina", die Gottesmutter habe ihm versprochen, wer

- das Skapulier trage

- die standesgemäße Keuschheit beobachte

- jeden Tag die kleinen marianischen Tageszeiten bete

- und am Mittwoch, Freitag und Samstag faste (kein Fleisch esse)

den werde sie am Samstag nach seinem Tode aus dem Fegefeuer befreien.

Papst Pius X. hat am 16. Dezember 1910 das Samstagsprivileg anerkannt und durch ein neues Dekret bekräftigt, dass alle Ablässe und ausdrücklich das Samstagsprivileg auch jener gewinne, der an Stelle des Stoffskapuliers eine geweihte Medaille trage.

Für die Verpflichtungen der Tagzeiten und der drei Fasttage pro Woche, welche für Leute ausserhalb von Klöstern schwer einzuhalten sind, hat der Papst erlaubt, dass der einkleidende Priester an deren Stelle eine leichtere, täglich mögliche Frömmigkeitsübung auferlege (z.B. täglicher Rosenkranz oder Engel des Herrn oder Glaubensbekenntnis ...). Das Fasten sollte nicht vergessen und nach Möglichkeit geübt werden.

Auflegung des braunen Skapuliers

Das Skapulier wird nur einmal von einem Priester oder einer beauftragten Person überreicht. Das Skapulier ermutigt uns und erinnert uns daran, den Anforderungen des Evangeliums gerecht zu werden, die Sakramente zu empfangen und eine besondere Verehrung der Jungfrau Maria zu pflegen, welche sich durch das tägliche Rosenkranzgebet, die tägliche Andacht der drei "Ave Maria" oder aber auch durch das Gebet des "Angelus" ausdrückt.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Heiligenbild Skapuliermadonna Postkartenformat
1,00 € *
Versandgewicht: 4,5 g
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Versandgewicht: 2,7 g
Versandgewicht: 2 g
Versandgewicht: 1,8 g
Versandgewicht: 2,1 g
Versandgewicht: 4 g
Versandgewicht: 2 g
Versandgewicht: 30 g
Versandgewicht: 4,5 g
Versandgewicht: 30 g
Versandgewicht: 28 g
Versandgewicht: 4,5 g
Versandgewicht: 2 g
Versandgewicht: 8 g
Versandgewicht: 2 g
Versandgewicht: 1,8 g
Versandgewicht: 5 g
Versandgewicht: 0,4 g
Versandgewicht: 1,2 g
Versandgewicht: 1,3 g
Versandgewicht: 3 g
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: Andere Devotionalien