Neu

Ovale Benediktusmedaille nach dem Original Metall Silberfarben 36 mm

Artikel-Nr.: MED 3131

Auf Lager
innerhalb 1 bis 3 (Tage) lieferbar

4,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Versandgewicht: 8 g


Mögliche Versandmethoden: Versandkostenpauschale Deutschland, Versandkostenpauschale Europa 1, Versandkostenpauschale Europa 2

Große ovale Benediktus Medaille

Medaille Medaillon vom St. Benedikt

Benediktusmedaille nach der alten Medaille aus dem Jahre 1741!

Gnadenreiche große Medaille aus Metall ZAMAK.

(Zink Aluminium Magnesium Kupfer)

Sehr schön und detailliert gemacht, alle Buchstaben sind sehr gut lesbar.

Hergestellt in einer Devotionalien-Manufaktur in Portugal

Höhe: 36 mm x Breite: 23 mm x Dicke: 2,5 mm

 

Beschreibung der Benediktusmedaille

Die ursprüngliche Medaille zeigt den hl. Benedikt mit dem Kreuz in der Hand, segnend erhoben. In der linken Hand hält er das Regelbuch und den Raben zu Füßen. Auch das Abzeichen der äbtlichen Würde – die Mitra befindet sich rechts zu Füßen des Heiligen.

Zwischen den Armen des Kreuzes stehen die Buchstaben: C S P B

Crux Sancti Patris Benedicti – Das Kreuz des heiligen Vaters Benedikt

Auf den Längsbalken des Kreuzes stehen die Buchstaben: C S S M L

Crux Sacra Sit Mihi Lux – Das heilige Kreuz sei mein Licht

Auf dem Querbalken stehen die Buchstaben: N D S M D

Non Draco Sit Mihi Dux ​- Der Drache soll nicht mein Führer sein.

Im Lateinischen bilden diese zwei Balken zusammen einen Pentameter, einen fünffüßigen Vers, der ins Deutsche übertragen lautet:

Es sei das heilige Kreuz mein Licht

Der Drache sei mein Führer nicht.

 

Ganz oben steht der heilige Name Jesu in dem lateinischen Christusmonogramm IHS – Jesus Hominum Salvator – Jesus, Retter der Menschen

 

Rings um die Medaille befinden sich folgende Buchstaben:

V. R. S. N. S. M. V.

S. M. Q. L. I. V. B.

Dies bedeutet:

Vade Retro, Satana; Nunquam Suade Mihi Vana.

Weiche zurück, Satan! Nie sollst du mich zu eitlen Dingen verlocken.

 

Sunt Mala Quae Libas; Ipse Venena Bibas.

Denn Übel sind`s, die du bringst. Sollst selbst verschlingen das Gift.

 

Auf Deutsch ausgedrückt lautet das Gebet so:

Satan, weiche du zurücke;

Nie mit Eitlem mich berücke.

Willst ja doch nur Böses bringen,

Magst die Gifte selbst verschlingen.

Diese Worte sollen vom hl. Benedikt selbst herstammen.

 

„Der Christ kann sich dieser Worte jedes Mal bedienen, wenn Gefahr für sein Heil droht, wenn er von Versuchungen und Anfechtungen des unsichtbaren Feindes heimgesucht wird. Unser Herr und Heiland hat die ersten Worte des ersten Verses selbst geheiligt, da Er in der Wüste zum Versucher sprach: Vade retro, Satana. Ihre Kraft ist also erprobt und durch das heilige Evangelium bestätigt.

Die Kraft dieser Beschwörung liegt klar zutage, denn sie setzt dem Satan gerade das entgegen, was er am meisten fürchtet: das Kreuz, den heiligen Namen Jesus, die eigenen Worte unseres Erlösers in der Versuchung und endlich das Andenken an die Siege, der hl. Benedikt über den höllischen Drachen errungen hat. Es genügt, so bezeugt die Erfahrung, diese Worte glaubensvoll auszusprechen, um sich plötzlich gekräftigt zu fühlen und allen Eingebungen des bösen Feindes machtvoll und siegreich Widerstand zu leisten.

So ist die geweihte Benediktusmedaille eine der mächtigsten Waffen, welche die Güte Gottes uns gegen die Bosheit der höllischen Geister gegeben hat.

 

Wirkung der Benediktusmedaille, die in einer in Rom mit kirchlicher Approbation im Jahre 1857 herausgegebenen Schrift beschrieben ist:

Die Medaille wurde wirksam angewendet:

  1. Um Zaubereien und alle anderen teuflischen Einwirkungen zunichte zu machen.
  2. Um Zauberer fernzuhalten
  3. Um Tiere, welche von der Pest oder Seuche angesteckt oder von Zauberei beeinflusst sind, zu heilen und zu befreien
  4. Um den Menschen, die vom bösen Feind versucht, getäuscht oder geplagt werden, Schutz zu gewähren
  5. Um die Bekehrung der Sünder, insbesondere in Todesgefahr, zu erlangen.
  6. Zum Unschädlichmachen von Gift
  7. Zur Vertreibung der Pest
  8. Zur Wiederherstellung der Gesundheit für jene, welche an Nieren-, Gallen- und Harnwegssteinen, Seitenstechen, Epilepsie, Blutüberfüllung oder Blutspeien litten
  9. Für Mütter, damit durch den göttlichen Beistand ihre Kinder zur rechten Zeit und gesund geboren werden
  10. Zum Schutz der Menschen vor Blitzeinschlag
  11. Zum Schutz vor Hagel und Wetterschaden
  12. Um die Versuchungen, insbesondere gegen die heilige Tugend der Reinheit zu überwinden

Papst Benedikt XIV. bestätigte nach sorgfältiger Untersuchung durch ein Breve vom 12. März 1742 die Medaille mit dem Kreuz, dem Bildnis des hl. Benedikt und den darauf befindlichen Buchstaben.

 

Gebrauch der Benediktus-Medaille

Diese Medaille wird bei ansteckenden Krankheiten an den Wänden und Pforten der Häuser, bei Viehseuchen an den Wänden der Ställe befestigt, bei Grundsteinlegung von Gebäuden, Wohnhäusern und Kirchen in die Fundamente eingesenkt, gegen Ungeziefer auf Wiesen und Feldern in die Erde gegraben.

Auch ist üblich, sie in ein Wassergefäß zu legen, damit Menschen und Tiere, wenn sie davon trinken, die Gesundheit wiedererlangen mögen.

Die Medaille ist Schutzmittel gegen Gift, bösartige Krankheiten, Pest und Seuchen, Feuerbrunst, teuflische Anfeindungen und gegen jede Art von Versuchungen.

 

Um diese großen Gnaden der Medaille zu erlangen, muss man eine solche glaubensvoll bei sich tragen, sich guter Werke befleißigen und bei ihrem Gebrauch das Vertrauen auf die Kraft des heiligen Kreuzes und auf die Fürsprache des hl. Benedikt setzen. Bei  Versuchungen des bösen Feindes soll man den Namen des Herrn Jesus Christus mit den auf der Medaille enthaltenen Gebeten andächtig anrufen.

 

Die Beschreibung der Benediktusmedaille wurde nach dem Buch: "Die Medaille des heiligen Benedikt" von Dom Prosper Gueranger (1899), dem Abt des Benediktinerklosters Solesmes in Frankreich, bearbeitet.

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Versandgewicht: 2 g
Versandgewicht: 1 g
Versandgewicht: 11 g
Versandgewicht: 17 g
Versandgewicht: 2,4 g
Versandgewicht: 2,2 g
Versandgewicht: 40 g
Versandgewicht: 1,2 g
Versandgewicht: 3 g
Versandgewicht: 2 g
Versandgewicht: 3 g
Versandgewicht: 1 g
Versandgewicht: 1,6 g
Versandgewicht: 4 g
Versandgewicht: 4 g
Versandgewicht: 9 g
Versandgewicht: 2 g
Versandgewicht: 5 g
Versandgewicht: 28 g
Versandgewicht: 9 g
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Benediktusmedaille, Medaillons, Medaillen, NEU_eingetroffen, Ovale Benediktusmedaillen